Suchwort:

Suchen in:


Aktuelles

Artikel vom: 10.05.11

EU-Arbeitskostenvergleich des Statistischen Bundesamtes

Das Statistische Bundesamt hat in seiner Pressemitteilung Nr. 143 vom 11. April 2011 (hier zum Download) bekannt gegeben, dass eine Arbeitsstunde im deutschen Verarbeitenden Gewerbe im Jahr 2010 durchschnittlich 33,10 € gekostet hat. Im europäischen Vergleich lag das deutsche Arbeitskostenniveau damit hinter Belgien, Schweden, Dänemark und Frankreich auf dem 5. Platz. Eine Stunde Arbeit in der deutschen Industrie war damit insgesamt 47 % teurer als im EU-Durchschnitt.

Unglücklich ist die Aussage des Statistischen Bundesamtes, die deutschen "Lohnnebenkosten" hätten pro 100 € Bruttolohn/-gehalt im Berichtsjahr 28 € betragen. Damit habe Deutschland den 15. Rang innerhalb der Europäischen Union eingenommen und läge sogar leicht unter dem europäischen Durchschnittswert von 31 €. Unter "Lohnnebenkosten" werden in der Erhebung des Statistischen Bundesamtes aber lediglich die gesetzlichen Arbeitgeberbeiträge zur Sozialversicherung sowie die Aufwendungen der Arbeitgeber für die betriebliche Altersvorsorge verstanden. Weitere Arbeitgeberaufwendungen, z.B. für die Entgeltfortzahlung bei Krankheit und an Feiertagen oder der bezahlte Urlaub und das Urlaubsgeld, sind hingegen nicht erfasst worden.

Nach der letzten verfügbaren Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die sich auf das Jahr 2009 bezieht, hatte ein Arbeitgeber im Produzierenden Gewerbe auf 100 € Direktentgelt für tatsächlich geleistete Arbeit weitere 71 € an Personalzusatzkosten zu tragen. Das Statistische Bundesamt hat im Übrigen selbst eingeräumt, dass die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ermittelte hohe deutsche Sozialabgabenbelastung - Deutschland liegt hier regelmäßig in der Spitzengruppe der EU-Staaten - nicht im Widerspruch zu den eigenen Berechnungen stünde. Grund sei die Beschränkung der eigenen Berechnungen auf die gesetzlichen Arbeitgeberanteile.

Hier finden Sie die aktualisierte Fassung des BDA kompakt "Arbeitskosten" zum Download.
zurck

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen