Suchwort:

Suchen in:


Aktuelles

Artikel vom: 23.02.16

Fitteste Betriebe in Niedersachsen 2015 ausgezeichnet! Auftakt Wettbewerb 2016

Wettbewerb zur Gesundheit im Betrieb erstmalig durchgeführt
In diesem Jahr geht es mit einer Erweiterung in die nächste Runde

Die IKK classic und die Unternehmensverbände Handwerk Niedersachsen (UHN) haben sie gesucht und gefunden: Die fittesten Handwerksbetriebe im Jahr 2015. In dem neu konzipierten Wettbewerb „Topfit im Handwerk“ konnten sich alle interessierten Betriebe im Land als sportliche und gesundheitsbewusste Firmen beweisen.

Den Wettbewerb knapp gewonnen hat die Nietiedt-Gruppe aus Wilhelmshaven. Zweiter wurde die Firma Rosenhagen aus Burgwedel und den dritten Platz belegte das Backhaus Wegener aus Hameln (näheres siehe beigefügte Presseinformation). Alle drei Betriebe haben bereits vor einigen Jahren angefangen, ein betriebliches Gesundheitsmanagement aufzubauen. Eine nachhaltige Investition, die sich erkennbar in der Fitness der Mitarbeiter niederschlägt.

Sieger Topfit im Handwerk 2015/2016


„Das Kapital des Handwerks sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sind unser Aushängeschild, engagierte und verantwortungsbewusste Mitarbeiter prägen das Gesamtbild eines Betriebes, sowohl nach innen als auch nach außen. Wir als Betriebsinhaber haben dafür Sorge zu tragen, dass die Rahmenbedingungen für eine positive Entwicklung des Betriebes und der Mitarbeiter vorliegen.
Eine der wichtigsten Rahmenbedingungen ist dabei die Fürsorge um die Gesundheit der Mitarbeiter – also betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesundheit ist ein Thema, dass mittlerweile universal für alle Gewerke gilt, das den Weg aus der Privatheit in die tägliche Arbeitswelt gefunden hat. Und ein Thema, das aus unserer Sicht noch weiterer Förderung bedarf.“ so Karl-Heinz Bley, MdL, Präsident der UHN.

Fortsetzung und Neuerung in 2016

Aufgrund der guten Resonanz bei der Premiere geht „Topfit im Handwerk“ in diesem Jahr in die nächste Runde. Zusätzlich zu den fittesten Betrieben wird diesmal auch der fitteste Handwerker (sprich: Mitarbeiter) ausgezeichnet. Betriebe und Handwerker können auf www.ikk-classic.de/handwerk-topfit die genauen Spielregeln einsehen und kostenlos die Teilnahmeunterlagen anfordern. Weitere Informationen gibt es bei der IKK classic per Email an handwerk.topfit(at)ikk-classic.de oder telefonisch unter der Rufnummer 05141 9285-98.

So funktioniert „Topfit im Handwerk“ Der Wettbewerb hat sich zum Ziel gesetzt, das Handwerk weiter für das Thema Gesundheit im Betrieb zu sensibilisieren. Das Grundprinzip des Wettstreits besteht darin, als Firma so viele gesundheitsfördernde Aktivitäten wie möglich nachzuweisen. So gab es unter anderem Punkte für eine aktive Mitgliedschaft der Mitarbeiter im Sportverein oder Fitnessstudio, die Teilnahme an Sportveranstaltungen oder Gesundheitskursen, den Erwerb des Sportabzeichens oder die Gründung einer Betriebssportgruppe. Zusätzlich konnte die Betriebe mit der Durchführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements, Vortragsveranstaltungen zu Gesundheitsthemen im Betrieb oder Gesundheitsseminaren punkten.  
zurck

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen